POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Shakespeare Sonett 66
Übersetzung: U. Erckenbrecht

William Shakespeare: Sonett 66


Müde bin ich, ruf' nach Todesruhe!
Als da ist: Verdienst ein ew'ger Bettler,
Kümmerliches Nichts mit Großgetue,
Reinste Treue wird Verratanzettler,
Gold'ner Glanz um schändlich leere Köpfe,
Mädchenunschuld wird zur rohen Dirne,
Abgeschnitten echte Ehrenzöpfe,
Macht wird lahm und zeigt sich wirr im Hirne,
Kunst und Wissen müssen folgsam stottern,
Aufgeblas'ne Torheit will regieren,
Wahrheitsliebe fällt anheim Verspottern,
Sklave Gut muß bösem Herrn servieren.

Müde bin ich, muß dies alles hassen,
Möchte aber nicht mein Liebchen lassen.
Ulrich Erckenbrecht    27.03.2010    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen
Ulrich Erckenbrecht
Lyrik

Shakespeare Sonett 66