poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Sylvia Geist
Auflesen

In den Büchern nisten Vögel.
Proben vom Mond gegenüber,

Blätter von Ariels Baum, gevierteilt
für den Versuch eines Nestes:

Katalogisieren der Verluste. Ich enthalte
ihnen Nahrung vor, Wasser, öffne Fenster,

bleibe unfähig in der Luft zu stehen.
Nicht zu sagen, woraus ihre Verstecke sind.

Einmal finde ich eine Glocke aus Stroh,
der ein Ei entrollt, unaufhörlich, weiß,

so muss es sein im Innern
eines Mundes, bevor ich ihn öffne.

Aus: Vor dem Wetter. Luftschacht. Wien 2009

Sylvia Geist    25.02.2009    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Sylvia Geist
Lyrik
  1. Hundskurve
  2. Im Orbit des Saturn
  3. Porta morgana
  4. Ich in Aberland
  5. Plaza de Major
  6. Hölle und Halde