POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 

Michael Basse

Michael Basse   geboren 1957 in Bad-Salzuflen/NRW, studierte Philosophie, Psychologie und Germanistik in Regensburg und München, wo er seit 1984 lebt.

Seit 1993 freier Mitarbeiter der Redaktion Kulturkritik des Bayerischen Rundfunks. Zahlreiche Radioessays und Autorenportraits.

Daneben übersetzte er Gedichte von Blaga Dimitrova, Ljubomir Nikolov, Boiko Lambovski (bulgarisch), Anise Koltz, Jean Portante (französisch) und John F. Deane (englisch) ins Deutsche. Von 1994 bis 1999 schrieb er regelmäßig Literaturkritiken für die Süddeutsche Zeitung.

Michael Basse | Website

Veröffentlichungen

  • Und morgens gibt es noch Nachricht, Edition Toni Pongratz,
    Hauzenberg 1992 (1994,2)
  • Die Landnahme findet nicht statt, Corvinus Presse, Berlin 1997
  • Partisanengefühle, Lyrische Protokolle, P. Kirchheim Verlag,
    München 2004
  • Brave new world prosodisch, Hör-CD, Klanglogo, München 2007
  • Prachtmenschen, Neue Gedichte, Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2008
  • skype connected, Ein Liebesbrevier, Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2010
Michael Basse |  skype connected   Michael Basse
skype connected
Ein Liebesbrevier
Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2010
 
Kritik im poetenladen
 
Zum Verlag
Michael Basse |  Prachtmenschen   Michael Basse
Prachtmenschen
Neue Gedichte
Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2008
 
Zum Verlag
Michael Basse |  Partisanengefühle   Michael Basse
Partisanengefühle
Lyrische Protokolle
P. Kirchheim Verlag, München 2004
 
Zum Verlag
Michael Basse
Lyrik