POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Dieter M. Gräf
NÄCHTE DER SCHWÄNE
ein letzter König,
schwanenschwul,

geht in den See;
heraus

kommen Gesten,
die sich einer
mit der Hand macht,

kommt nach,
beleidigt

die Schwäne, doch
sie gehorchen, nachts.

 

Aus: Westrand, Suhrkamp, Frankfurt a.M. 2002

Dieter M. Gräf    11.07.2007    Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen empfehlen

Dieter M. Gräf
Lyrik