poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Jan Skudlarek
Plötzlich

Plötzlich fünf gelbe Blätter an der Platane,
ein Nebelschwaden hinter der Biegung,
kreisend, sich ordnend, der Zug der Vögel.
Plötzlich der Stich einer Wespe.
Plötzlich die Unausweichlichkeit einer Reise.
Plötzlich der Aufschrei: »Land! Land!«
Plötzlich geweint; kein Weg mehr zurück.
In der Frühe, letztendlich sehr plötzlich,
als strahlendes Wesen
die Sonne. Plötzlich der Schlag
einer Axt im Wald.
Ein Mensch in der Nähe,
seine Spur in den Moosen.
Plötzlich die Nacht hereingebrochen,
den Faden verloren,
ans Herz gegriffen,
gestottert ...

Anne Dorn   23.12.2011    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Anne Dorn
Prosa