poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Hans Thill
Uns fehlen (Deleuze)

Uns fehlen die Völker mit Augen auf
Gürtellinie. Uns fehlen die Gefangenen
des Tintentropfens. Uns fehlen die Frauen
mit den gestrickten Brüsten. Uns fehlt
der Buchstabe und seine laute Verwandtschaft. Uns
fehlen die Tiere die es tun. Uns fehlen die
halbautomatischen Brüder uns fehlen die Tomaten.
Uns fehlen die Tränen die wir in
Literflaschen füllten. Uns fehlen die
knallharten Karten. Uns fehlen die
Morde begangen im Namen. Uns fehlen die
Linden uns fehlen die Kalender.
Uns fehlen die Sprünge der Natur.
Uns fehlen Bauer Müller Bäcker
im Hof von Schland o Schland

Aus: Museum der Ungeduld. Das Wunderhorn 2010

Hans Thill   23.11.2010    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Hans Thill
Lyrik