POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Daniela Seel

und was das heißt bewohnbar einige winter und der tisch
verwahrt die entwürfe deine anläufe hinein
ins ankommen ein gespräch über schuhe gehhilfen
über den kleinen verrat die paar vorkehrungen
die es braucht der körpertemperatur wegen du wählst
das aufblättern der gesten durst ein in den laken
zurückgelassenes haar den gefüllten teller schiebst du
auf den ofen zurück nichts verlangen die risse
um deine fingerkuppen sagst du sind schon wüste
Daniela Seel    02.05.2010    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen
Daniela Seel
Lyrik