POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Daniela Seel

es gab diese möglichkeit sie glitzerte
sie besaß enden die in verschiedene
richtungen wiesen ich konnte nicht hin
sehen da war eine klappe die wieder
und wieder die spitzen kappte ich konnte
das einfach nicht aufhalten ich wollte
das nicht verlangt haben ich wollte da
nicht hin nicht hinein langen müssen wie
hätt es so werden dürfen wär es für mich
bestimmt gewesen das hab ich mir wieder
und wieder gesagt als das licht ausfiel blitz
artig finsternis irgendwas streifte mein linkes
knie es vibrierte am boden sprang etwas
auf etwas kollerte pochte noch von der
fußleiste her blieb liegen zwischen nacht
kasten und bett ich keuchte ich hielt die
kamera drauf aber ins bild kamen bloß
flocken staub eine löchrige socke eine
garnrolle kondomverpackungsschnitzel
nichts glitzerndes mehr seither kann ich
da nur noch in rüstung reingehen maskara
puder lippenstift stiefel strumpfhalter scham
rasiert ich glaube nicht dass das ein traum
ist solange   es dauert
Daniela Seel    02.05.2010    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen
Daniela Seel
Lyrik