poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Tina Gintrowski
Schlechtwetterfront

„Leute sind müde. Welt gähnt.“
(Sitznachbar im Regionalexpress)

Wohin
fliehn wenn die Wolken tiefer
ziehn als noch gestern
Nacht gedacht –
Hab Acht!
Halb 8
erwacht
durch Böen
hinter der Stirn und
Wassereinbrüche im Hirn.
Völker, hört die Signale! Die Emobiennale
beginnt ihr düstres Siegestreiben und
sollte ich im Schlafsack bleiben
dann bring es ihnen
schonend bei.

 

Tina Gintrowski       2007       Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

 

 
Tina Ilse Maria Gintrowski
Texte
Lyrik