poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Odile Kennel

O-Ton schonendes Gedicht

ich will ja ich WILL wieder
in die allmähliche gemächliche
Wendung fallen der Wörter
ins Drehen faul Herumstehen
einfallen lassen über das flüchtige
Gesuchte fluchen flüstern
wie das knistert wie das flirrt
beim Silben zwirbeln will Silber
verticken Taktik die mir
liegt mir Taktfühlung gibt
genieße frühe Früchtchen

führ Süßkirschengeklimper
zur Lippe die Wimper bestimme
mit Stimmungsbüchern sieh wie
sie zwinkert blinzelt im Sinn-
gewitter trittsicher Zwirn entzweit
von Wolle: schon stolpert O-Ton
ohne Not in den Worthort, soit!:

WILL zottlige Wortzossen wildern
den U-Wert des Gedichts vertuscheln
um Kruscht buhlend fuchteln (so
könnte das lange weitergehen)

© Odile Kennel   2014    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   

 

 
Odile Kennel
Lyrik