POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Markus Breidenich
FLUGSTUNDEN
Last Minute. Über den Wiesen. Die Flieger grasen den Himmel ab.
Chartermaschinen, an denen man stundenlang in Luft hängt.
Reanimiert, fast ohne zu rucken: die Wanderung der Seelen.
Über den Highways. Kanadas Nummernschilder: Je me souviens.

In sonnigen Ecken: das Blaulicht über den Köpfen. Streifen,
die um die Blöcke ziehen. Beim Einbruch der Nächte.
Nur noch Kondenswasserspuren an den Scheiben.
Gestohlene Dämmung. Tempus fugit.

Es sind Blueboxtage. Und du weißt nicht wohin.
Der dünne Eisfilm über den Flügeln führt. San Francisco.
Einmal noch wie er mit den Amseln reden. Zwischen
Cannara und Bevagna: Runden drehen. Inferno.

Was sich ablesen läßt. An den Zügen der Stare: ihr
Weg nach oben. Zwischen Grönland und Hammerfest.
Linien. Vorhersehbare Müdigkeit beringter Füße.
Come back.

Markus Breidenich      19.01.2007      Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

Markus Breidenich
Lyrik