poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Linus Westheuser
die werften der welt sind traurig

unterm tag liegt etwas geschürftes
in nesseln ein restloses türkis
gequetscht von kinderhänden
am morgen: zwei abwesende anrufe
wir oder ich steigen in die kapseln
runter runter, die seeschlacht
ein memory aufgeklappter wunden im auto
im schalbau, rundweg– acryl in den augen
den traurigen werften, im brustkorb federn
die beine aus filz

ich möchte dich anfassen
dir was hinstellen, das morgens
und abends goodbye sagt und stoff gibt
ein obenrum abgeschmiergelter cowboy
oder diese zwei kühe– sie tragen milch
in den zähnen, auf ihren rücken
liegen falsch transplantierte flügel

und die datentürme, in den geschäften, usw.
dann vor der tür von den wolken befallen sein– wir
sind alles das, was wir vergessen haben
unser mund lagert schürfrechte ein
tausend ausgehöhlte blüten
aus den kanonen tropft die farbe die hand
fährt darüber und bremst
türkis, türkis

Linus Westheuser   03.04.2014    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   

 

 
Linus Westheuser
Lyrik