poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Christian Schloyer

Christian Schloyer

Christian Schloyer, in Erlangen geboren, lebt als Autor in Nürnberg und erhielt unter anderem den Leonce-und-Lena-Preis.





Christian Schloyer
panik blüten
Gedichte
poetenladen 2012

Zum Verlag  externer Link
Bestelloption  externer Link



Christian Schloyer
spiel ur meere
Gedichte
kookbooks 2007

Zum Verlag  externer Link
Das Buch bei Amazon  externer Link

 

Christian Schloyer ist Lyriker, Konzept- und Klang­künstler, Literatur­ver­anstalter sowie Prosa-Autor mit den Schwerpunkten Fantasy und Kinder­buch. Im Brot­beruf ist er als freier Werbe­texter und Kommuni­kations­berater tätig. Er lebt mit seiner Familie in Nürn­berg.

Geboren 1976 in Erlangen, verbrachte er seine Schulzeit in Nürn­berg und Gunzen­hausen. In Erlangen studierte er Philo­sophie, Neuere Deutsche Lite­ratur, Theater- und Medien­wissen­schaften und rief 2000 die Text­werk­statt und Autoren­gruppe Wortwerk Er­lan­gen/Nürn­berg ins Leben, deren Mit­glied er bis heute ist.

 

Der Schriftsteller ist Mit­begrün­der und seit 2012 erster Vorstand von Lite­raturDing e.V. (Förder­verein in Nürn­berg für Gegen­warts­lite­ratur, gegründet 2010), wo er u.a. die LYRIKNACHT verantwortet. Außer­dem ist er Mit­ini­tiator zahl­reicher Lite­ratur­projekte.

 

Schloyer gehörte den Redak­tionen der Lite­ratur­zeit­schriften Laufschrift und BLUMENFRESSER sowie der Künst­ler­gruppe „falschtechst-schlacht­fest“ an. Er enga­gier­te sich in der Jury für den Lite­ratur­preis der Nürn­­berger Kultur­läden (2007–2015), leitete eine lite­rarische Text­werk­statt an der Uni­ver­sität Erlangen und war 2006-2012 Mit­glied im Ver­band Deut­scher Schrift­steller.

Website: Christian Schloyer  externer Link


Veröffentlichungen:
  • 2007 erschien das Lyrikdebüt spiel ur meere bei Kookbooks, Berlin
  • 2012 Veröffentlichung von panik blüten im Poetenladen Verlag, Leipzig
  • 2017 Gedichtband JUMP 'N' RUN im Poetenladen Verlag (in Planung)
Zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, Lesungen im In- und Ausland.

Auszeichnungen:
  • 2003 Förderpreis „Lyrik“ der Nürnberger Kulturläden
  • 2004 Erster Preisträger des 12. Open Mike, Berlin
  • 2007 Leonce-und-Lena-Preis, Darmstadt
  • 2008 Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats am LCB
  • 2009 Preis beim Literaturwettbewerb Wartholz, Reichenau a. d. Rax (Ö)
  • 2009 Kulturförderpreis für Literatur der Kulturstiftung Erlangen
  • 2011 Förderpreis zum August-Graf-von-Platen-Preis, Ansbach
  • 2013 Bayerischer Kunstförderpreis in der Sparte Literatur
  • 2015 Einladung zur Autorenwerkstatt Prosa, Literarisches Colloquium Berlin
  • 2015 Stipendium der Stadt Nürnberg

Projekte (Auswahl):
  • 2008 „Troia ist tiefer“
  • 2010 „Projesie-Prosajekt“
  • 2010 „1. Nürnberger Lyriknacht“
  • 2011 „2. Nürnberger Lyriknacht“
  • 2013 „Zettelkastens Traum“
  • 2015 „LYRIKNACHT 2015“
  • 2015 „LiterraForming“

 

 

 
 
Christian Schloyer
Lyrik
die trüffel sind gefallen
nichts als verpuppung