POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Die den Himmel frißt die auf

tausend Füßen die Nacht unter
wandert die aus gelbem Seiden
papier geschnitten Heiligen
scheine um Köpfe ringelt die
uns die Spiegel lichtet zur Gegen
wart die den Glühstrumpf auswirft
ins Schwarzblut der Fische die
sich nichts schert um Löcher
da durch sie uns reibt und rauht
bis wir Heißa schrein und verkohlen an ihr


Die Anatomie zur Seite

Print

 

Adelheid Dahimène
Lyrik
Der Anatomie zur Seite
Erster Fall Fleisch