POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 

Ich Chi
von Beruf CIH
Central Intelligence Hometrainer, ich
fange jeden Morgen. Damit an
meine Wäschehänge über Breitenweg
zwischen Battery Park und Metlife an der Zimmerlinde
vor den Dargebot'nen Fenstern festzubeamen
bis ich klammerheimlich Chip nach Chip
an den Scheide-, Schneide-, Schneidertisch gerufen werde. Gib


dir und den gleich vielen anderen
eine Chance. Dank
meiner Wäsche-Hänge-Brücke
nicht meine. Glückskäfer klettern
einer und einer und einer
die Leine entlang. Sie suchen
die beamende Zimmerlinde und finden
zum Entweder/Oder, wo
der vorderste an der Kante über etwas
wie ein Dollarzeichen stolpert, im
für mich immer bereitstehend
gesüßstofften Kaffee ertrinkend.
CIH


beginnt meinen Morgen von vorne, während
ich in Chicago
im gleich vielen Gully
der plus oder minus Eins Strasse
ihre schmutzige Wäsche wasche. Es


waren einmal
eine Nagelschere und eine Hautschere
im gleichen Etui. Die
konnten nicht einig werden, wer
besser schärfer gewachsen wäre.
Wolfram Malte Fues    17.10.2009    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen
Wolfram Malte Fues
Lyrik