poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Kurt Drawert
Koloskopie
( für Andreas Große )

Als ich die Beine angewinkelt spreizte
und dann im Spiegel einer Uhr
den Film auf einem Bildschirm sah,
wie weit hinein in mich die feinste Technik
gleich einer Lore in ihr Bergwerk fuhr,
da ging ich aufgeklärten Blicks
den langen Weg ins Labyrinth
des Körpers mit und sah,
was mir an mir Geheimnis war.
Sah meiner Muskeln Peristaltik zu,
im Rhythmus meiner Atmung schnell
das Auf und Ab der Zotten,
sah wie im Gang durch Felsengrotten
mich einmal mich durchschreiten,
sah die Verengungen und breiten
Schichten Fettgewebe, Bänder,
so schön wie Festgewänder
das Netz aus Adern in der Innenhaut,
und dachte laut und lachte bitter:
in diesem Knochengitter,
wenn je und überhaupt des Menschen
letzter Grund die Seele ist,
dann muß sie hier von Schleim
umhüllt in einem Winkel liegen
und meinem Auge sichtbar sein.
Schon spürte ich nach,
wie Instrumente sich wenden,
und an zwei blutenden Enden
sah ich die Zange, die eine Perle
aus dem Rätsel meines Fleisches brach.

Frühjahrskollektion. Gedichte. Suhrkamp 2002

Kurt Drawert   2006    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen