poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Victor Manuel Pinto
Verneigung

Gib, König der Steine
Mir einen, um mein Haus abzukanten

Eine Ader
Herr der Flüsse
Um den Mut zu verlieren
Durch den Hinweis auf das Wort des Gesetzes

Gib, Vater der Sanftmut
Mir drei Stricke
Um meine Horntiere anzubinden

Du, Höchster von allem
Gib mir wenigstens einen Baum
Einen Tisch, Wasser und Brot

Die Frucht, das Fleisch und den Wein spendet sie.



Verbeugung

Gib, König der Steine mir einen
von Deinen, um mein Haus abzukanten

eine Ader nur
Herr der Flüsse
um damit das Wort des Gesetzes
zu zermalmen

Gib, Vater der Sanftmut
drei Stricke mir
meine Horntiere anzupflocken

Du, Allerhöchster
Gib mir nur einen Baum
einen Tisch, Wasser und Brot

die Frucht, das Fleisch und den Wein spendet sie.


---------------
aus dem Spanischen mit einsilbigen, zweisilbigen,
gelegentlich auch dreisilbigen Abweichungen
von Gerhard Falkner

mit dankenden Grüßen
an Diana Carrizosa und Stefan Schukowski

Victor Manuel Pinto    23.04.2012    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Victor Manuel Pinto
Lyrik