poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Ulrich Koch
Oben, unten

Während mein Herz die Zecke
sich vollsaugt anschwillt
quillen Wolken verbrannten Schlafs
aus dem oberen Fenster:
sie schüttelt die Betten auf mit ihren Träumen
hat sie mein Kissen gefüllt

Unten legt er eine Platte auf das alte Abspielgerät
es ist die Erde
eine schwarze verbogene Scheibe
die sich langsam in Wellen
immer schneller dreht

und der Tonarm
senkt sich in die erste Rille
und kratzt mit dem Fingernagel
Staub und Stille aus dem Nabel
des endlosen dunklen Vormittags

Ulrich Koch    01.03.2007    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Ulrich Koch
Lyrik
Auf mir, auf dir
Beiträge
Akrobat