poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Tobias Falberg
Sporen

Maßgefertigter Staub. Siehst du die Rädchen drehn
an der stählernen Wand? Dort tritt der Grundstoff aus,
Nanoteilchen, geschaffen
um sich später zu finden und

miteinander vereint Server zu bilden, Land
abzudecken. Der Staub ruht für gewisse Zeit,
wird sich fliegend verbreiten,
bis er plötzlich nach Bindung strebt.

Fliegt er, filtre die Luft, atme nicht ohne Schutz,
sonst befällt er dich schnell. Vorsicht, wenn feiner Sand
silbern schimmert, sich ohne
Fremdeinwirkung zu Mustern prägt.

Ist ein Setzling komplett, bootet er. Sein Impuls
gibt den Teilchen Struktur, scannt die Umgebung, sucht
nach identischen Partnern,
lädt im Licht, um ans Netz zu gehn.

Tobias Falberg  2011    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Tobias Falberg
Lyrik
Plastiniertes Gelände
Bild-Text-Gedichte
Lyrik 2008