poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Stephan Reich
urban legend

nachts, heißt es, krabbeln dir spinnen, arachne,
über den zungenstyx, gott

ist in dir & im schmutz deiner laken, am seidenen faden esse
man durchschnittlich 8 im laufe des jahres wie

rasierklingen in äpfeln, mund zu
mund, arachne, gibt die geschichte sich weiter

wie eine krankheit, eine legende, für jedes der beine,
die kurzen, ein mögliches ende, eine phantasie

von ständiger transformation der gedoppelte puls im
magen das kribbeln, das sich nicht puppen lässt, arachne:

näh dir den mund zu.
spann dir ein netz davor.

Aus: Everst. Gedichte. J. Frank 2014

Stephan Reich   2014    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   

 

 
Stephan Reich
Lyrik