poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Stefan Heuer
Ulrike Meinhof
ulrike marie meinhof erscheint ein jahr nach hitler, vom
nesthäkchen zur halbwaise, bibelstunde im luftschutz-
bunker, heiter und lebhaft, kommunikativ, vollwaise und

mündel; die eigene meinung wie das tägliche brot, im
studium nah am leben der anderen, oft näher als sich
selbst: früher widerstand gegen den verstrahlten wurm

bald darauf wird die liebe konkret, wird die gesinnung
zur arbeit, wird der chef zum verlobten, zum ehemann,
zum doppelten vater // tumor ist wenn man trotzdem

lacht, hat das lachen ein ende: (doppel)bilder einer ehe,
mit der masse vom sozialismus zum schamhaar, kiosk
und bahnhof sehen geschiedene leute (in dem moment,

wo ich versuchte, den autoritären, d.h. konsumierbaren
charakter meiner kolumne aufzulösen, wurde ich nicht
mehr gedruckt
) / sturz in die arbeit, kopfüber, abgesang

auf die demokratie, der journalismus als waffe, bambule
gegen sex und ex: schwindende kräfte in der geteilten
stadt, statt kur die begegnung mit dem restlichen leben

 

Stefan Heuer    06.07.2007    Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen empfehlen

 

 
Stefan Heuer
Lyrik
honig im mund
galle im herzen