poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Stefan Heuer
windzugewandt, den kopf erhoben
für Adrian Kasnitz
mit dem wimpernschlag steigt die nacht an den
himmel, als ein träger lumpen auf pump; das
schweigen der trinker ruht in seinen schachteln,

das tosen bricht sich an den klippen, aber noch
wichtiger, noch bedeutsamer: das denken ist
wieder lebendig, die todgeweihten grüßen dich

sprechen, pressen die wörter aus der elegie,
ohne wenn und aber (und scheinbar mühelos) /
im halbschlaf, schlaf, die kurzfristig geänderte

tagesordnung: unter schatten geht der traum
spazieren (die träume? und die anheulung des
mondes), windzugewandt, den kopf erhoben –

schon beim erwachen sind die spuren verweht,
sind selbst die fährten der silberfische dahin

 

Stefan Heuer    06.07.2007    Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen empfehlen

 

 
Stefan Heuer
Lyrik
honig im mund
galle im herzen