poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Sibylla Vričić Hausmann
Baklava-Mantra


nur meine Füße waren kälter als ich im Nachtzug fuhr
von Mostar Richtung Banja Luka kälter als der kalte Bosnien-
Krieg die Entitätengrenze die Klimagrenze die Schneeflocken
die in den Bergen fielen wie kleine Geister vor die Fenster schwebten
sie schauten rein in mein Abteil sahen mich auf blauem Plüsch
kauern in diesem vom schwedischen Volk gespendeten Waggon
der gehobenen Klasse (der ein schönes Geschenk war: skandinavisch
rein und luftig und die wenigen Wasserflecken oder losen Ecken
in der Holzvertäfelung störten niemanden hier) du warst nicht bei mir
nur meine Füße waren weiter weg als mein Gepäck oder die EU oder
der Mond der staubige Himmelskörper – als du mein Baklava
mein Palatschinken mein Feigenstrudel meine Amerikanische Torte
ich würde dich küssen ...
Sibylla Vričić Hausmann   2013    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Sibylla Vričić Hausmann
Lyrik
Gespräch