poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Sibylla Vričić Hausmann
Balkan-Nächte

in manchen Nächten lassen sich die Mädchen von den Jungen
zu Boden drücken in ihre Cardigans verstrickt sich Gras
in die Haut der Jungs ist eine harte Kindheit tätowiert
sie wären gern Matrosen oder Soldaten: männlich einsam
voller Liebe zu den Müttern und Verachtung der Väter
doch während der Mond sich buttergelb und verfressen
hinter den Berggipfeln hervorschleppt ergreifen sie
stattdessen die Wölbung eines Rückens und stillen
auf diese Art den Hunger der frühen Entbehrung
Sibylla Vričić Hausmann   2013    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Sibylla Vričić Hausmann
Lyrik
Gespräch