POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Sebastian Himstedt
auf das glas tanzen

auf brillantem glas tanzen wie damals
dein gesicht vom cha-cha-cha malen lassen
 morgens auf das blitzlicht hoffen
und wissen, dass es irgendwo ist

die zerstörbarkeit dieses zustands spüren
zu sehen, wie er an jede ecke seines foyers prallt
den hallraum unter unseren füßen enthüllen
 wir brauchen nichts

außer den gewissheiten und ihrer gegenteile
mit uns die musik und das trotzdem
den grund all dessen berühren, warten
bis wir unsere träume wieder erkennen
Sebastian Himstedt    02.06.2010    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen
Sebastian Himstedt
Lyrik