POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Robert Prosser

Ballsaison

Der Schwindel tanzender Kleider durch Ballsäle
schachbrettkariert kreisen gelbe Wirbel und in den
Falten Ruhepausen violett Früchte der Allegorie

blühen als Sprache gereift der Atem ist
gezackte Dunkelheit und lässt Durchschlagskraft
vermuten

Bilder in Wälder zurückgelassen die Hinweise
im Holz geschnitzt zu Masken für Karnevalsfeste
als Feier des Lebens Verstecke mit Seele
und Tod bedeckt und natürlich mit

Vogelgerippe zerbrechlich sind mein Inneres
ruf ich an erst recht inmitten von Träumen metallen
Klang darin und das Kitzeln mit Federn schwarz

sinkt in Fingerspitzen Ertasten des Schweifens
ziellos und ungewollt Wegesfindung direkt
zu dir leg ich mich an die Halsschlagader und

darin Rauschen im Untergrund und dahinter dringt
bis in die Fangnetzmuschel meines Ohres das Auffinden
jener Punkte,

die deinen Körper als Lachen aus dem Mund schleudern
einen Gesang gefallen in deinen Haaren suchen sich Sinne
meinerseits zu vervollständigen im Tanz.

 

Robert Prosser   07.06.2007   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

Robert Prosser
Lyrik