POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Richard Duraj

tübingen, in der hand gedichte


ich und die bäume stehen               wie wütendes elfenbein
gegen die häuser      gerichtet          die rinde als vergleich
kein laub das den wind greift

gleich dem gelungenen bildnis eines dichters auf dem ein
band des bandes zu sehen

ist in schwachen momenten der neckar                 ein styx
nicht wahr    und                      die stocherkähne ergrauen
mit den wassern wie                               gehäutete himmel
                       vorm alter vielleicht

eine gedichtekette das angesammelte   wortöffnende wort
beschwerte  wem gilt das          wenn nicht mir

die welt wird zum nabelöhr      bleibt oben       für die fläche
und die sprache      verstreut    sich      in den straßen   wie
versprochene verse                      in schwachen momenten

ist   die zeit in den rosenbüschen     auch nur eine richtung
von vielen   die minuten des spaziergängers     im murmeln
    ein fortgewebtes wort /
                             das wollen im gehen

 

Richard Duraj    13.12.2007    Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen empfehlen

Richard Duraj
Lyrik