POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Peter Kapp

DIE WEITE

Grobkorn bis zum Horizont.  
  Ockermeer,
niedernder Himmel über sturmplattem Land,
geknotete Wolkengehirne.  
  Ein unbestell-
barer Blick, haltlos verworren.  
  Sonne scheint
möglich über stoppelnden Wellen.  
  Wo der Himmel
beginnt, gilbt fasernde Gischt. Licht-
durchfranste Kirchturmspitzen, Häuser not-
gedrungen im Blassgrau.  
  Eine unbewohn-
lichte Weite, spurlos zerronnen.  
  Es regnet.

 

Peter Kapp       16.06.2008     Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht     Seite empfehlen  empfehlen

Peter Kapp
Lyrik
Prosa
Bericht