poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Marie T. Martin

Und übten doch den Takt an Land und wollten doch notieren
was der kalte Wind zupft in den Bepflanzungen der Verkehrsinsel
und hatten doch gelernt Schritte zu gehen rückwärts
damit man wieder schauen kann oder auf einem Teller schlafen
und übten doch das seitwärts Gehen in den Nebenstraßen
wo immer ein paar Läden zu sind niemand fegt und lernten doch
ein Stück Papier nicht zu verwechseln zwischen meinem Viertel
und deinem Drittel ist eine Straße zu kurz um darauf zu tanzen
und übten doch den Takt des Atmens zählten Autoreifen Imbissbuden
die Sichel irgendwie bekannt nur etwas scheint zu fehlen
und übten doch den Takt an Land und wollten doch nicht schweigen
Marie T. Martin   03.04.2011    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Marie T. Martin
Lyrik
Prosa
Gespräch