poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Ludwig Steinherr

PYTHIA

Pythia
auf ihrem eisernen Dreifuß
in tiefer Entrückung
sitzt und
harrt –

während wir
sprachlos hasten
aus der leichten Entrückung
der U-Bahnschächte
in die leichte Entrückung
der einsamen Zimmer
aus der leichten Entrückung
der Blicke der Küsse
in die leichte Entrückung
des Sommerregens
aus der leichten Entrückung
der Bachkantate
in die leichte Entrückung
der Reue
aus der leichten Entrückung
der Nachtgespräche
in die leichte Entrückung
der schlaflosen Straßen –

sitzt Pythia
auf ihrem eisernen Dreifuß
in tiefer Entrückung
harrt
harrt
auf das Wort

 

Aus: Von Stirn zu Gestirn.Lyrik Edition 2000, 2007

Ludwig Steinherr  25.01.2008   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   Seite empfehlen Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Ludwig Steinherr
Lyrik
Ganz Ohr
Von Stirn zu Gestirn
Gedichte (2008)
Frühere Gedichte
Umkreisungen