poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Ludwig Steinherr

Im Bamberger Dom

Das steinerne Mädchen
mit den sanften Locken
und dem Kleid das auf der Haut klebt
wie nach einem Platzregen
ist die Synagoge –

Eine Augenbinde trägt sie
weil sie blind sein soll für die Wahrheit –

Dies müßte ein Gedicht werden
über Pogrome und Feueröfen –

Aber leider kann ich nur
an die verstaubte Varieténummer denken
bei der die Hellseherin auf der Bühne
mit verbundenen Augen
alles errät was dieser Sommermorgen
als ihr Assistent mit Lichtfingern
aus meinen Taschen zieht -

eine Rückfahrkarte nach München
einen Caran dŽAche Druckbleistift
7 Euro 38 in kleinen Münzen
und ein begonnenes Liebesgedicht

das sie mit ihrer verhangenen Regenstimme
halblaut vorliest Silbe für Silbe
als wäre es
für sie geschrieben

 

Aus: Ganz Ohr. Lyrik Edition 2000, 2012

Ludwig Steinherr  20.07.2012   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   Seite empfehlen Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Ludwig Steinherr
Lyrik
Ganz Ohr
Von Stirn zu Gestirn
Gedichte (2008)
Frühere Gedichte
Umkreisungen