POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Les Murray
Wahre Geschichte

 

Ein Mann nähert sich der Kante
seines Lebens, das gescheitert ist.

Er blickt die gigantische Wand
aus Stein hinab auf die Meeresfelsen
weit unten. Sie scheinen wie die Zähne
eines weißgrünen Gezeitenmixers
der ihn nicht im Stich lassen wird. Er springt
in dem Moment, wo die mächtigste Welle
die je in Sydney aufgezeichnet wurde
im Schornstein des Gap an Höhe gewinnt wie
ein Lastenaufzug, wie der anschwellende
Schmauch vor einem Silo für ballistische Raketen
wie ein gischtbedeckter kosmischer Airbag
der ihn empfängt und dann selber so schnell
zurückfällt, daß der Mann nicht nur nicht sinken kann
sondern sich an dem immer schmaleren Donnerdach
aus ertrinkenden Möwen festklammern muß
und das Einstürzen ist dann so reichlich
daß er Stockwerke über dem tödlichen Schaum
vom Strömungssog eine ganze Meile
von den Felsen weggespült wird,
dem schnellen Rettungsboot überlassen.

Noch ein Fehlschlag? Und doch machte seine Rettung
den Eindruck eines gebieterischen Zorns.

Les Murray      31.01.2007      Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht
Gedichte, groß wie Photos. Edition Rugerup 2006
Aus dem Englischen von Margitt Lehbert

Les Murray
Lyrik
Interview