poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Kornelia Koepsell
Mittag im Zimmer

Wie du in mein Gehirn gekommen bist,
Kartoffelklauberin, gezeichnet von van Gogh, und du,
Makakkenaffe, der vom Brotbaum glotzt,
du, Silbermesser auf dem Teller, da
ich nicht erklären kann, wie ihr
in mich gewundert wurdet, ach, ich weiß
es nicht und weiß nicht, blauer Himmel mit
so vielen Satellitenschüsseln auf
den Dächern, draußen ein Neutrinoschwarm,
der durch die Raumzeit rast, ich weiß nicht, all
die Schwingungen, und sie verwenden mich, ich weiß
nicht für den Tag, die Nacht, die Mitternacht,
als wär ich längst schon tot.
Kornelia Koepsell    27.04.2012    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Kornelia Koepsell
Lyrik