POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
ultraviolett

abend eines askese-junkies

(1 - daheim)

immer
bin ich
mit dir
allein
-so sind
herzen dein.

weißt du was
du solltest auch mal hassen
lern mal richtig "lassen":
lern zu nehmen
lern zu gehen
lern einmal lieben
lern zu stehen.
das macht spaß.
hör auf
zu zittern
-was sie sagen.
du willst.
du da
in meinem spiegel.

(2 - überholspur im ozean)
ich hielt also bei shell
& sprang von der klippe
-perlentaucherin.

(3 - himmel)
sie sehen
wolkengrau
mondschwarz
oder sonnenrot
sie nennen "blau"
wo lila wogt
und ahnen nicht
was der nackte himmel ist
-ein amethyst.


(4 - im bergwerk)
ich bin oft im bergwerk
samstagabend
unter tage
sozusagen.
(jetzt unheimlich: wort & wahl
- ein omen im nachhinein.
& was mir keiner glauben wird:
das "bergwerk" ist mein stammlokal.
hilfe - sogar einen zwerg hab ich gesehen!)


(5 - asketendekadenz)
ich setzte an ausgewählten stellen
kontrollierten exzess
gegen meine sucht
auf alles zu verzichten
bis auf
was ich muss.
ich bekomme
alles
was ich will
weil
ich nicht will
was ich nicht bekommen kann.

gebt mir
weniger
gebt mir
lila
oder nehmt
den rest
viel
mehr (!)
brauche
ich nicht
vorerst & zu letzt

(6 - ultraviolett)

& jetzt
zeigt mir
zeigt mir
lila lilien
das große
wahre
reine

ich bin
jenseits des regenbogens
oder
am ende
ich bin ultraviolett
es bleiben nur
die weißen flecken
wo ich allein bin
oder scheine.

Print         Word-Dokument

Khalidah
Lyrik