poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Kerstin Becker
Hamed

why I don't go in my house?
why I don't go to my wife?
why I don't go in a bank
and take my money?
fragte Hamed in Lumpen sang es
wieder und wieder klopfte
auf Schenkel Schultern Fremder
schüttete sich aus
vor Lachen über
das Rätsel wischte die Augen zeigte
schließlich nach oben beinah
betreten den Weg
zu jeder Antwort:
Allah

Kifkif

Larbi schälte
mit seinen Schritten
Häuser von krummen
Höfen die Farben
der Mauern leuchteten nach
dem Knistern der Sebsi / Messer
wurden geküsst tanzten heiser
auf dem Grün der Blätter
in die Nacht
aus zerborstnen Oliven sie
hängte sich vor der Tür auf
ein nacktes
uraltes Kind

Kerstin Becker     Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Kerstin Becker
Lyrik