poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Jürgen Nendza
DEN TAG IM RITZENLICHT der Jalousie gefiltert
und jedes Hin und Her zeugt Schlangenlinien, Reiserouten:

im Schatteneinfall die Membran aus Wasser. Du

hockst in einem Bild, archaisch, mit Eukalyptuszusatz
auf dem Wannenrand, denkst in die Regenzeit
hinein: Die Rinde wird geschnitten

jetzt, darauf gedreht die Reise konzentrisch zu den Orten,
die immer wen zu welchem Anfang hinerzählt,
zu welcher Ahnung, Ordnung:

Grenzflächenspannung

hat dich aufgeteilt in Vogelperspektive
und Körpermalerei
auf eingetauchten Fingerbeeren.

Das Wasser läuft dann ab. Vorm Fenster
unbewegt die Parallelogramme. Du bleibst
im Raum, bist ein Archiv,

das erkaltet.

Haut und Serpentine. Verlag Landpresse 2004

Jürgen Nendza     Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Jürgen Nendza
Lyrikclips
Lyrik
Umkreisungen