POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Jürgen Brôcan
IN DER KRUMMHÖRN
Es leben die Leute „unner d' Klockschlag“,
und ihre Toten ruhn im Schatten der Kirchen,

in solch ungewissem Boden, daß die Türme
sich zur Erde neigen wie sturztrunken.

Alluviale Halbinsel, Herberge des Schilfs, auch
für Nonnengans und Schwarzkopf-

möwe. Stilleben am Rand:
Karosserie mit Schaf. Im Wert „vetter

Beesten“ die Orgeln, ihr rauhes Klang-
silber, und nur einen Psalmvers entfernt, (aus

dem Touristen-Weitwinkel): Wasserproben
im „Kerkgraft“, nichtsda von Genuß.

Wind arbeitet jetzt in Windparks, wo
einmal die Dinge klarer benannt waren:

Armenlohne, Judendobbe; und das
Heilige Fenster: ein Lepraspalt.

aus: Ortskenntnis. Gedichte 1996-2006. München (Lyrikedition 2000) 2008.

Jürgen Brôcan    21.10.2007   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht     Seite empfehlen  empfehlen

Jürgen Brôcan
Lyrik
Ausgangspunkte