POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 

 

Jeffrey McDaniel
Mitgefühl über den Wolken
Auf dem Nachtflug aus Seattle schreit sich
direkt hinter mir ein Zweijähriger die kleine Seele

aus dem Leib. Anstatt davon zu träumen,
ihm den Mund mit Isolierband

zu stopfen, beneide ich ihn darum, wie er
seiner Pein freie Bahn lässt. Ich würde auch gern

in meinen Qualfeldern bohren können, um
meinen Heulsee anzuzapfen. Wie lange müsste ich

wohl schluchzen, bis die Frau neben mir
ihr Stylemagazin zur Seite legt und die Finger

in die Pfütze dippt, die ich geworden bin? Wie oft
kreischen, bis der nächste Passagier

mit einstimmt? Im Handumdrehen könnte die Stewardess
den Imbisswagen umarmen, der Pilot

in seine Armaturen flennen, der ganze Jet ein Pfeil
aus Kummer sein, der durch die Lüfte schwirrt.

 

Aus dem Amerikanischen von Ron Winkler  

Jeffrey McDaniel    04.05.2012    Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Jeffrey McDaniel
Lyrik