POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Jan Volker Röhnert
Grünspechtsaison


Hast du die verzauberten Stimmen gehört?
Erst unter dem Vergrößerungsglas der Augenblicke
erkannten wir, was uns damals
geschah: In der heißen, weiten
Landschaft des Juli jagen die
Gedanken sich, bis
keiner mehr etwas spricht.
 

Diese gefiederten Kehlen werden
mir immer ein Rätsel sein.

 
Du behauptest das
Gegenteil, wirst nicht
einmal rot dabei? Die silbernen
Tragflächen schwenkten ab, und
jetzt segeln nur noch die beiden
verrückten Vögel durch die Luft.

An der Angel des Sommers
zappelt ein Schwalbenschwanz, im
Traum trug ich den Rucksack
eines anderen durch die Stadt.

Plötzlich hatte ich vergessen, wo ich bin.

Einmal noch stand ich am Fenster zur
alten Welt, sah um die Zinnen
Stoppelgras, die Stille im
abgemähten Feld. Nach
dem Regen ist diese Sprache, war
sie je deine, in
alle Winde zerstreut.

Aus: Metropolen. Edition Lyrik Kabinett, 2007

Jan Volker Röhnert  05.05.2009   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   Seite empfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Jan Volker Röhnert
Lyrik