poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Jan Koneffke

In diesem Land


In diesem Land der falschen Polizisten
die echten scheuer als Karpatenziegen
der Antikommunistenkommunisten
neureichen Kinder aus Politrukriegen

Hausmeistern im Besitz des passenden
Parteibuchs rauchend vor den Hohen Pforten
der findig Staatsgelder verprassenden
Ministerialen zum Vorteil der Konsorten

der Fernsehsultanate grell vor Gift
vom Teleprompter beten Medienhuren
hysterisch mit verschmiertem Lippenstift
Tevaumoguln- und Oligarchensuren

im Land der Hungerleiderpensionisten
und Hundemeuten die im Abfall scharren
der explodierenden Champagnerkisten
Achtung Ferrari Achtung Pferdekarren

im Land wo man sein letztes Hemd versetzt
um nichts als einer Pflaumenschnapsflasche willen
es spiegelt sich erniedrigt und verletzt
in Gaunersonnen- und Beamtenbrillen

im Land in dem Kanaldeckel begehrt sind
wo Autolenker Blindengeld kassieren
Doktorentitel Pinkepinke wert sind
sich Tote einen Friedhofsplatz erschmieren

der Popen die mobil mit Gott dem Herrn
telefonieren am Himmel treiben Herden
Schafe kalt beschienen vom Morgenstern
dem es mißlingt zum Abendstern zu werden

vor Schicksalsdemut dampft der Maisbreifladen
und Natterntanten zischeln Niedertracht
es wandern um den Mond Verleumdungsschwaden
auf seiner greisen Bahn um Mitternacht

es frißt das Land den Heuchlern aus der Hand
erdrosselt sich am Donaunabelstrang
sein Schwarzes Meer leckt an Europas Rand
begierig spuckt Petroleum Schwemmgut Schlamm

in dieses Land versprengt wer weiß warum
zerknack ich Sonnenblumenkern ratlos
bezichtigt westlichen Agententums
und halte mich in den Karpaten krumm
an Bohnenmuss und Bauernregeln schadlos
Jan Koneffke   16.12.2012    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Jan Koneffke
Lyrik
Gelbes Dienstrad
wie es hoch durch die Luft schoß (1989)
Gedichte (2001 – 2012)