poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Guy Helminger
Nach den Notizen der Nadelwälder


hielten wir an einer Schranke bis der
Heuschreckenschwarm vorbei gezogen
war Dann ernteten wir den Weg füllten

unseren Rucksack mit Richtungen und
der Einsamkeit der Distributionsklasse
Wir tauschten uns immer wieder aus

besprachen das Ersetzen bis die
Sehnsucht uns das letzte Kleingeld
geklaut hatte Die Gegenwart war somit

nicht mehr zu bereisen Aber ihr Haar
war mit dem Fernweh der Breitengrade
gekämmt und so fanden wir zwischen

Nacht und Morgen eine Postkarte dünn
wie der Horizont am Ende des Meeres
„Wiederholt die Wellen“ stand da

Eine Schrift dem mageren Korallenriff gleich

Wir lösten vorsichtig die Fische von der
Briefmarke und schickten sie zurück
Seitdem warten wir am Ufer unterm

Reimschema der Rhododendren das
Licht wie alternde Schuppen an unseren
gesprächsbereiten Jacken
Guy Helminger  2014    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   

 

 
Guy Helminger
Lyrik