poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Fitzgerald Kusz
3 fränkische haikus
in jedä nachd vo
jemand anders draimä:
su kummd mä aa undi di laid!


deä wech is es ziel
du redsd di leichd:
iich find inn wech ned


jedä fouß mid demi
in dä fräih aufschdäih
könnäd dä väkehrde saa



Die nachfolgende Version ist, einer
Interlinearversion vergleichbar, nur
Verständigungshilfe, kein literarischer Text.


3 fränkische haikus

in jeder nacht von
jemand anders träumen
so kommt man auch unter die leute

der weg ist das ziel
du hast leicht reden:
ich find den weg nicht

jeder fuß mit dem ich
in der früh aufsteh
könnte der verkehrte sein

Aus: Wouhii. Ein Lesebuch. Cadolzburg: ars vivendi 2003

Fitzgerald Kusz    28.11.2007    Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen empfehlen

 

 
Fitzgerald Kusz
Lyrik