poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Ewart Reder
Aufstand der Undinge


Wo ist sie? Noch in der Frage behauptet
die unsichtbare Brille ihr räumliches Dasein.
Der Fuß findet sie
noch im Eintreten
des Schadensfalls bestätigt darin. Wer
eine Brille reparieren will braucht die nächste
so leicht machte die Evolution Säugern
ihre Vermehrung nie. Höchste Zeit
dass die nachlassenden Kräfte gegen ihre Substitution
durch die Statik in Stückzahlen marschierender Dinge

aufstehen Verlieren als ein anderes Finden
die höflichere Art zu siegen begreifen.

Beizeiten das Sichere verlerne wer
nicht als positives Wissen in seinem Kopf
enden will. In Staub mit allen Feinden
meinte nicht in Beutel gefüllt alles getrennt
von sich in Deponien zu wähnen was nervt. Sauger
der Staubsauger werde die Endmaschine
der Dialektik synthetische Aufhebung kriechend
aufgehobener Mikrowidersprüche
gegen das Ganzkörpermobiliar in den Mieträumen.

 

Ewart Reder  18.04.2008   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

 

 
Ewart Reder
Prosa
Lyrik
Gespräche