POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Eduard Escoffet
holz im herzen [Ausschnitt]

 

jener, der das klo betritt, der, schon drin, das sonnenlicht mit dem neonlicht verwechselt. kein interesse, sich damit abzugeben, das eine vom anderen zu unterscheiden. er setzt sich auf eine schüssel: er hat alle zeit der welt. jener, der im kopf klar genug ist, und jener, dem ein licht so egal ist wie das andere. er verwechselt erst die hosentaschen, doch dann findet er sie. auf der toilettenschüssel sitzend, zieht er sich nach belieben zusammen und drückt ab. vielleicht fällt das licht durch ein fenster, oder es ist nur die neonröhre. unter den ersten, die nach dem schuss hereinkommen, wird's schon einen geben, der den eimer und den wischmopp holt.

holz im herzen
holz im hirn
holz in den eingeweiden

Aus:: vier nach. Katalanische Lyrik nach der Avantgarde. Hrsg. u. ins Deutsche
übertragen von Àxel Sanjosé. München: Lyrik Kabinett 2007

Eduard Escoffet     07.02.2009      Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht     Seite empfehlen  empfehlen
 

Eduard Escoffet
Lyrik