POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Christoph Leisten
aussicht in prag
über den dächern war die schwermut
der stadt verschwunden und unsere

aussicht ein prospekt, in dessen blau
jede wolke verloren erschien. prag

entzog sich, wie jene kellner, die immer
etwas zu schnell den tisch abräumten

nach einem mahl, wie die silhouetten
der alten gemäuer sich verlieren

im dunst des abends. kein geräusch
mehr störte, kein telefon, nicht einmal

die glücksgöttin, deren mechanische
stimme reichen gewinn versprach,

erreichte uns mehr, nur das geräusch
des aufzugs von einem fernen kontinent.

es meinte uns nicht. wir aber meinten uns,
wir lasen uns, und mit verbundenen augen

sah ich in deinem blick die aussichten
eines glücks auf unsrem eigenen kontinent

über den dächern der schwermut.
 

Christoph Leisten    13.10.2007   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht     Seite empfehlen  empfehlen

Christoph Leisten
Portrait
Lyrik