poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Bianca Döring
Geheimnis

Auf einem Angelfaden geh ich wie
weit flieht mein Blick
in den Schnee?
Nur abends komm näher
unter weißen Fischerhaken

Blaß lehnt ein Möwenkopf
an deiner Hand es
fliegt im Gebirge ihr
Schrei auf deinem Samtkleid
das frühe Brot

Essen wir eines am Morgen
und trinken Zitrone komm aus dem
Duft will ein Raum
hervor wir
laufen

Unter der Tür spiel ich nicht mehr
dein Herz geht in mein aufgeschnittenes
Herz iß diesen gefangenen Fisch zerbrich
sein Gesicht schnell es springt

aus: Tag Nacht helles Verlies. Gedichte. edition balance, Gotha 1995

Bianca Döring    27.09.2007   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht     Seite empfehlen  empfehlen

 

 
Bianca Döring
Prosa
Lyrik