POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Stadtsommer

Bei diesem wetter sitzen alle auf der schattenseite und es ist zu befürchten dass die bahnen in der kurve das gleichgewicht verlieren aber das wird nicht geschehen wie beinah nichts von dem geschieht was zu erwarten wäre

Im supermarkt kauft sich eine für neunundneunzig cent zwei kilo matschbananen weil sie gerade die weichen braunen süßen stellen so mag es ist ein billiges vergnügen sie mag auch diese wortverbindung samt ihrem inhalt wie gut dass es billige vergnügen gibt

Zwei kommen in der hitze zu keinem ende und verbrennen unaufhörlich aneinander eine jede zugleich die kerzenflamme und das sich zu tode stürzende insekt

Bei diesem wetter steckt ein schuh im teer eine kassiererin schiebt schwarze bananen vom band zwei sagen beinah gleichzeitig ich kann nicht mehr und fallen in die arme die bahnen fahren weiter aufrecht und nichts von allem geschieht in der fiebernden stadt

Langsam senkt sich der himmel herab
durch die verschlissenen stellen im blau
leuchtet das feuer
kurz auf

Bärbel Klässner           Print

Bärbel Klässner
Lyrik/Prosa
Lyrik
Kritik/Zettel