poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Àxel Sanjosé

Als scheuerte dort etwas
längs oder tief,
als atmete es Dinge,
ein Festes,
als schmiegte sich
dort an den Bettrand
die Gemutter,
wer kost, wer kratzt,
letzter Handel, gib
sie frei, entlass
diese

Abschwillt, raumüber,
die Wulst.

Aus: Anaptyxis. Gedichte. Rimbaud, 2013

Àxel Sanjosé   2013    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Àxel Sanjosé
Lyrik
Anaptyxis
Gelegentlich Krähen