poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Augusta Laar
CAFÉ PRÜCKEL WIEN
im eleganten cockpit besetzt mit
grünen gestalten versuche ich das
eine oder andere bin davon halb
vergiftet fünfhundert liebesbriefe

hängen von der decke bob dylan in
schwarzweiß an der glastür zerzaust
die colafarbenen haare der wild
verwischten paare mein kleiner kaffee

schmeckt bitter aber die stimmung
draußen ist von herzzerreissender
schönheit der wind treibt blüten aller
art über die stadt die trambahn ein

ratterndes ufo kurz vorm absprung
wir fluggäste reihen uns ein in das
grüne netz der geometrie & ticken
ticken dorthin wo die zeit stillsteht

 

Augusta Laar   30.04.2007   Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

 

 
Augusta Laar
Lyrik