POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Armin Steigenberger
dieser abend der dich vervielfältigt
in seinen eingedunkelten nuancen und weg
geworfenen rötungen     dieser abend der dich

hinterlässt in abgegossenem licht bevor
du je nach hause kommst     dieser widerschein

dahinbrausender endsilben            wo doch anfangs
silben dir nötiger wären     dieser winterliche

atem aus irgendeinem denkermund     der niemals
schweigt     diese züge durch den nachmittag

die erst um mitternacht an ihr ende kommen
zum horizont hin     ein sterblicher überrest
Armin Steigenberger    20.02.2010    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen
Armin Steigenberger
Lyrik